Beitrag im Anwaltsblatt (Juni 2018)

Der Begriff des "Gold-Plating" - gemeint ist die Übererfüllung europarechtlich geforderter Standards - wird in letzter Zeit besonders häufig bemüht. Der Beitrag von az. Prof. Dr. Glaser widmet sich diesem Phänomen im Kontext der Geldwäschebekämpfung, einem Bereich der besonders durch europarechtliche (bzw überhaupt völkerrechtliche) Vorgaben geprägt ist.